Bareboat Charter

Bareboat Charter Yacht, Bavaria 33 Cruiser, Fei Mao

Bavaria 33 Cruiser Bareboat Charter bezeichnet das Anmieten von Motor- und Segelyachten ohne Crew. Im Prinzip funktioniert dies wie bei einem Mietwagen. Als Mieter bzw. verantwortlicher Schiffsführer muss man natürlich vor Vertragsabschluss die notwendigen Befähigungsnachweise bei der Charterfirma einreichen. Tipp: Für Charter-Segelyachten ist das Niveau einer SKS Lizenz (Sport-Küstenschiffer) angebracht. Etwas Seefunk (SRC) kann ebenfalls hifreich sein, da schon mal gelegentlich per Funk kommuniziert werden muss. Den gesamten Papierkram hatten wir natürlich schon vor einigen Monaten bei der Reservierung abgewickelt, so dass wir "nur noch" die Übergabe der Yacht zu erledigen hatten. Für so eine Schiffsübergabe sollte man immer 1-2 Stunden einplanen, denn die Funktionen der wichtigsten Geräte müssen genauso getestet und protokolliert werden, wie das Vorhandensein von Werkzeugen, Notausrüstung, etc.

Unsere Charteryacht ist ein Bavaria 33 Cruiser, Baujahr 2007 mit einer sehr guten Vollausstattung: Im Cockpit findet sich ein GPS-Chartplotter sowie ein Autopilot. Selbst auf eine elektrische Ankerwinsch mit 50m Kette müssen wir nicht verzichten. Im Salon gibt es am Platz des Navigators dann noch UKW-Funk, einen Backup-GPS und (wichtig!) ein CD-Stereo Radio. Die Küche (Kombüse)besteht aus einem Gasherd und -Backofen sowie einem (extrem wchtig!) ausreichend dimensionierten Kühlschrank. So viele Geräte benötigen natürlich viel Strom, daher sind über dem Bimini-Top zwei grosse Solarpanels montiert, welche die Batterien tagsüber laden. Falls dies nicht reicht, haben wir ja immer noch den Volvo Schiffsdiesel zum Laden. Nachdem wir dann auch noch die Rollreffanlage und unser Beiboot mit Außenbordmotor getestet hatten, ging es nach knapp zwei Stunden endlich los.

Yacht Haven Marina

Thailand, Phuket - Yacht Haven Marina

Start und Ziel Die Yacht Haven Marina ist der Ausgangs- und Endpunkt unseres Trips. Hier haben wir unsere Charteryacht übernommen und werden sie am Ende unserer Tour wieder abliefern. Die Yacht Haven Marina liegt gut geschützt im Nordosten von Phuket und kann von normalen Kielyachten auch bei Ebbe erreicht werden. Unsere Bavaria 33 besitzt knapp zwei Meter Tiefgang und kann mit etwas navigatorischem Geschick durch die langgestreckte Zufahrt manövriert werden.


Größere Kartenansicht

Obwohl unser Schiff mit zwei Doppelkabinen für insgesamt vier Personen ausgestattet ist, sind wir bei unserem Trip diesmal nur zu zweit. Da wir bereits mehrere Trips in diesem Seegebiet hinter uns haben, stellt dies für uns kein Problem dar. Einer unerfahrenen Crew würden wir dies allerdings nicht empfehlen.

Tag 1 - Koh Naka Yai

Breakfast for two...

13 NM Eine Besonderheit gibt es noch in diesem Seegebiet: Aus versicherungstechnischen Gründen dürfen die Charteryachten nicht nach Sonnenuntergang (während der Nacht) gesegelt werden. Da wir nach der Übergabe der Yacht erst gegen 14 Uhr starten konnten, haben wir also nur knapp vier Stunden Zeit für unserer erste Etappe. Da bietet sich eine Übernachtungs vor der Insel Koh Naka Yai an, die nur knapp 13 nautische Meilen (ideale Strecke) von der Yacht Haven Marina entfernt liegt. Tatsächlich schaffen wir es noch vor 18 Uhr bei ruhiger See in ca. acht Metern Tiefe den Anker an der Ostküste der Insel zu werfen.


Größere Kartenansicht

Selbstverständlich hatten wir vor dem Start in einem Supermarkt genug Lebensmittel, Snacks, Wasser, Softdrinks, Bier etc. eingekauft, so dass wir am folgenden Tag ein gemütliches Frühstück an Bord geniessen.

Tag 2 - Koh Racha Yai

Thailand, Koh Racha Yai

30 NM Am zweiten Tag unserer kleinen Rundreise nehmen wir Kurs nach Süden zur rund 30 nautischen Meilen entfernten Insel Koh Racha Yai. Am Nachmittag machen wir an einer der zahlreichen Moorings am Eingang zur Bucht fest. Die Insel ist nicht nur ein beliebtes Ausflugziel für Taucher, sondern besitzt auch einiges an Infrastruktur. So findet sich ein kleines Resort, mehrere kleine Shops und sogar öffentliche Duschen in der Nähe des Strandes.

Thailand, Koh Racha Yai Beach

Wer noch Getränke und Snacks fürs eigene Schiff kaufen will, der wird in den kleinen Supermärkten am Eingang zum Resort fündig.


Größere Kartenansicht

Tipp Das kleine Restaurant auf den Felsen am Nordrand der Bucht hat eine gute Auswahl an Essen zu jeder Tageszeit. Hier kann man mit seiner Crew gut essen und dabei die meterlangen Warane (Riesenechsen) bestaunen, die als "Haustiere" das Restaurant lautlos umschleichen.

Tag 3 - Phi Phi Don

Thailand, Phi Phi Don - in der Ton Sai Bucht der Insel liegen Dutzende von Booten an Moorings

25 NM Am folgenden Tag geht es zum Klassiker der Andaman Sea: Phi Phi Don ist die grosse Schwester der kleineren Nachbarinsel Phi Phi Le, welche durch die Dreharbeiten zum Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio bekannt wurde. (Frauen über 25 wissen, welchen Film wir meinen, heh, heh...) Am Nachmittag machen wir an einer Mooring in der Ton Sai Bucht von Phi Phi Don fest.

Thailand, Phi Phi Don - im Hafen der Ton Sai Bucht reihen sich Shops, Restarants, Supermärkte und kleine Hotels aneinander

Nach dem Wiederaufbau bedingt durch den Tsunami hat Phi Phi Don allerdings viel vom ursprünglichen Charme verloren. Die Zahl der Bewohner und Touristen ist rapide angestiegen und mittlerweile reihen sich viel zu viele Hotels, Restaurants, Supermärkte und Souverniershops aneinander. Wer am Abend nach einem Segeltörn Party machen will, ist hier allerdings richtig. Auch kann man mit seiner Crew am Abend in einem der zahlreichen Restaurants dinieren.


Größere Kartenansicht

In der Nacht ist es in der Ton Sai Bucht relativ laut, denn die Musik der Stranddiscos dröhnt noch lange und zahlreiche Motorboote und -Fähren pendeln bis weit in die Nacht zum Ufersteg.

Thailand, Phi Phi Don - der Hafen in der Ton Sai Bucht

Glück im Unglück: Unsere Mooringleine reißt nach knapp acht Stunden (gegen Mitternacht). Die "benachbarte" Crew eines Tauchbootes macht uns lautstark darauf aufmerksam, dass wir langsam aber sicher zur Felswand der Bucht treiben. Zum Glück sind wir an Bord und noch nicht eingeschlafen. Mit unserem Dieselmotor holen wir uns aus der peinlichen Lage und befestigen unser Schiff an einer anderen Mooringleine. Schäden an unserem Schiff gab es keine, aber den Rest der Nacht haben wir vor Aufregung kein Auge zugetan...

Tag 4 - Krabi

Thailand, Krabi - vor Anker an Rai Lei Beach

18 NM Leicht gestresst und mit nur einer Stunde Schlaf geht es weiter nach Norden zu unserem nächsten Etappenziel. Nach einigen Stunden erreichen wir die Küste von Krabi (ebenfalls Thailand). Hier gibt es zahlreiche Buchten und wir entscheiden uns für einen Ankerplatz vor Rai Lei Beach. In acht Metern Tiefe greift unser Anker auf dem sandigen Meeresboden. Da wir auf unangenehme Überraschungen gerne verzichten können, werfen wir insgesamt 35 Meter Ankerkette - das hält.

Thailand, Krabi - vor Rai Lei Beach

Der Strand ist bis zum Nachmittag von Tagesausflüglern bevölkert. Danach verbleiben nur noch die Gäste eines Strandhotels. Wir kehren wieder auf unser Schiff zurück und dann entschädigt uns der Sonnenuntergang vor Krabi für die Strapazen der vergangenen Stunden.


Größere Kartenansicht

Ganz so ruhig bleibt es allerdings nicht, denn heute ist doch tatsächlich Heiligabend und auf Rai Lei Beach tobt ab Sonnenuntergang die Weihnachtsparty mit Feuerwerk und einem chinesischen Laternenfest. Das Spektakel geht bis weit in die Nacht.

Thailand, Krabi - Sonnenuntergang bei Rai Lei Beach

Tag 5 - Koh Dam (Chicken Head Island)

Thailand, Segeln in Richtung Koh Dam

5 NM Am folgenden Tag erwartet uns der kürzeste Abschnitt unseres Trips. Wir segeln wieder nach Süden zur rund fünf Meilen entfernten Koh Dam Inselgruppe. Hier gehen wir vor einem Strand an der Ostküste der Hauptinsel vor Anker.

Thailand, Koh Dam - vor Anker

Die Felsstruktur wird auch Chicken Head genannt. Bei näherem Hinsehen versteht man, wie der Felsen zu seinem Namen gekommen ist. Für den Rest des Tages lassen wir unser Beiboot zu Wasser und suchen den nahen Strand auf.


Größere Kartenansicht

Tipp Etwas Vorsicht ist geboten, denn auf der Insel leben zahlreiche Affen, die auch mal gelegentlich zum Ufer in Strandnähe kommen. Wer nicht aufpasst, dem werden u.U. Snacks oder Ausrüstungsgegenstände durch die neugierigen Tiere entwendet. Also besser nix unbeaufsichtigt am Strand herumliegen lassen.

Thailand, Koh Dam - vor dem Strand

Tag 6 - Koh Naka Yai

Thailand - unser GPS-Chartplotter morgens am Ankerplatz vor Koh Dam noch vor unserer Etappe nach nach Koh Naka Yai

30 NM Unserer Segeltörn nähert sich seinem Ende und wir müssen langsam wieder in Richtung Yacht Haven Marina fahren. Die heutige Route bringt uns daher wieder zurück zum Zielpunkt der ersten Tagesetappe - der Insel Koh Naka Yai. Nach rund 30 nautischen Meilen finden wir beinahe den gleichen Ankerplatz wie zu Beginn unserer Reise. In der Nacht kommt noch einmal starker Wind und Regen auf, aber unser Anker lässt uns nicht im Stich. Am folgenden Tag sind wieder "ruhige" 12 Knoten Wind aus Nordost.

Tag 7 - Yacht Haven Marina

13 NM Die Charterfirma hatten wir bereits am Vortag telefonisch informiert, dass wir gegen 11 Uhr einlaufen werden. Per Vertrag sind wir übrigens verpflichtet, das Schiff bis 12 Uhr mittags abzuliefern. Wen es wundert - fast die gesamte Inselwelt rund um Phuket ist bestens mit Mobilfunknetzen abgedeckt. Wir hatten keinerlei Probleme, von den Etappenzielen unserer Reise per Mobilfunk Anrufe zu tätigen.

Zuletzt klappt auch alles wie am Schnürchen - beinahe pünktlich melden wir dem Hafenmeister der Marina unser Kommen per Schiffsfunk und nach ein paar Minuten werden wir vom Lotsen der Hafenverwaltung in seinem Beiboot zu einem Liegeplatz in der Marina eskortiert.

Fazit Die Tour durch die Andaman Sea hat uns auch diesmal wieder viel Spass gemacht. Ein Abenteuer, welches wir in Zukunft sicher wiederholen werden. Wer kristallklares Wasser und Sandstrände sucht, kommt in jedem Fall auf seine Kosten. Über das Wetter gab es auch diesmal nix zu meckern, denn im Gegensatz zum Mittelmeer herrschen hier im Süden Thailands auch im Winter Temperaturen von 30 (Luft) bzw. 28 (Wasser) Grad Celsius vor. Der Wind war während unseres Trips eher mäßig bis schwach.
Leider gibt es zu dieser Region recht wenig Literatur, daher wird die Andaman Sea wohl noch lange eines der am meisten unterschätzten Seegebiete für Yachtsegler bleiben.

Fragen zum Thema gerne per email «ofni.regit-repap@ybbob».

Permalink 10.01.2011



Comments

No comments yet.

Add Comment

* Required information
(never displayed)
 
1000
Captcha
Refresh
 
Enter code:
 
I have read and understand the privacy policy. *
 
I have read and agree to the terms and conditions. *
 
 
Powered by Commentics


 

JAMMA Cabinet Projekte:

Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Treasure Chest"
Einzelanfertigung ab 2.400,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Red Dragon"
Einzelstück ab 2.000,- €
Custom Arcade Coffee Table (JAMMA compatible) Arcade Table "Kyoto"
Nicht verkäuflich!
Midway-style Arcade Cocktail Table with Neo Geo MV-4F Hardware Arcade Table "Neo Geo Cocktail"
Nicht verkäuflich!
 

Unsere Arcade Custom PCBs:

JAMMA Interface PCB (MAK, Supergun) für Selbstbauprojekte JAMMA Supergun/MAK PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
RGB nach NTSC Video Encoder PCB für Selbstbauprojekte RGB nach NTSC
Video Encoder PCB
79,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Lötpunkten Controlpanel Adapter
21,- € (inkl. MwSt.)
Adapter PCB für Selbstbau Controlpanels mit Schraubklemmen Controlpanel Adapter mit Schraubklemmen
25,- € (inkl. MwSt.)
Controlpanel Adapter mit Steckschuhen für Mikroschalter Controlpanel Adapter mit Steckschuhen
49,- € (inkl. MwSt.)
DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung DSub 15 Flachbandkabel Verlängerung
15,- € (inkl. MwSt.)
 

Bobby Bär's Flohmarkt:

Capcom I/O Converter, JVS nach JAMMA Capcom I/O Converter
JVS nach JAMMA
(gebraucht) 170,- €
Holzseitenteil-Rohlinge für das Yamaha 01V96 Digitalmischpult Holzseitenteil-Rohlinge
für Euer
Yamaha 01V96
Digitalmischpult
(neu) 149,- €
  
 

powered by: www.replica-watch.cn

 
 
ArcadiaBay